WE FUCKED UP. BUT THAT’S OK! NO 1

Warum ein Ende auch ein Anfang sein kann.
Eine Reihe zum Scheitern.

No 1 CoWorkPlay begins

Die Idee zu CoWorkPlay entstand 2015 aus dem Wunsch heraus, sich nicht mehr entscheiden zu müssen. Vor allem Frauen sollten die Möglichkeit haben Familie und Karriere problemlos vereinbaren zu können.

Wie ihr wisst, hatte ich mich als Trend und Zukunftsforschung intensiv mit dem Thema New Work auseinandergesetzt und das erste Konzept entwickelt. Meine Partnerin Yvonne kam ein Jahr später dazu und brachte – selber Mutter einer 13-jährigen Tochter – die Erfahrung mit. Gemeinsam entwickelten wir das Konzept weiter und gingen auf Immobilien-Suche. Knapp 10 Monate später waren der Businessplan geschrieben, die Gründerkredite genehmigt und die Immobilie – nach unzähligen Rückschlägen – im Frankfurter Ostend gefunden. Mit gerade mal 140.000 Euro und viel Unterstützung von unseren Familien und Freunden haben wir im Dezember 2016 die knapp 1.200 qm große Fläche in der Otto-Meßmer-Straße 1 renoviert und eingerichtet. Im Januar 2017 folgte die offizielle Eröffnung von Frankfurts erstem – und bisweilen einzigem – familienfreundlichen Coworking Spaces.

Auf 2.400 qm und zwei Etagen (die zweite Etage folgte im Sommer 2018) fanden ab sofort Freiberufler, Startups und Kreativteams einen Schreibtisch oder Büro und Unternehmen eine kreative Location für Off-Site-Meetings, Workshops und Tagungen. Der angeschlossene Kinderbereich für bis zu 12 Kinder im Alter von 6 Monaten bis 3 Jahren komplettierte das innovative Konzept und demonstrierte, wie man alles unter einem Dach verbinden konnte. Ob Eltern oder Nicht-Eltern, Startups oder etablierte Unternehmen, Jung oder Alt, im CoWorkPlay wurde New Work und Vereinbarkeit im wahrsten Sinne des Wortes gelebt.

Gerne würde ich an dieser Stelle sagen: und sie lebten glücklich bis ans Ende ihrer (Arbeits-)Tage. Dem ist aber leider nicht so. Hallo, mein Name ist Jana und in den kommenden Beiträgen möchte ich euch erzählen, wie wir mit dem CoWorkPlay gescheitert sind, was wir gelernt haben und wie es mit uns weitergeht.

Bis zum nächsten Mal,
Eure Jana

Next: No 2 Einmal Shoppingcenter – und zurück.

Pictures by Karolina Krausser | http://www.karolinakrausser.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s